Joseph Beuys – Skulpturen

Herausgegeben von Céline, Aeneas und Heiner Bastian
Mit Texten von Aeneas Bastian, Heiner Bastian und David Franklin
108 Seiten, 95 Abbildungen in Farbe
Format: 30.7 x 22.7 cm, gebunden
Schirmer/Mosel Verlag, München, 2015
Deutsche/englische Ausgabe
28 € (zzgl. Versandkosten)

Mit jeder neuen Skulptur hat uns Joseph Beuys in Erstaunen versetzt. Als diese Arbeit zunehmen den Museen Platz fanden, erkannten wir, daß sie den einsamen musealen Glanz der Vereinnahmung nicht erfüllten! Keine Denkmäler des Glücks, keine Denkmäler der Einsamkeit! Joseph Beuys bestand stattdessen auf einer Kunst, die Fragen stellte, auf Parabeln und Denkbildern, die unsere Existenz in ihrer Armseligkeit und ihrem verborgenen Reichtum wiederspiegeln mußten. Alles in diesem grandiosen Werk, die archaisch anmutende Architektur der Formen und Farben, ist durch dieses Inbild gegangen: eine Wahrheit, die für Joseph Beuys nur die einzig zählende Ästhetik war.

Erschienen anlässlich der Ausstellung »Joseph Beuys – Sculptures and Objects«, National Gallery of Canada, Ottawa, 26. Nov. 2015 – 27. Nov. 2017.

Ich interessiere mich für diese Publikation.