Donata Wenders – Photographie

Ausstellungsdaten
4. Februar - 10. März 2012

Es ist nicht viel mehr als die dunkle Silhouette eines Mannes am anderen Ufer der Spree, eine ferne Gestalt, die uns die Kälte eines Winters in Berlin spüren läßt. Die Hände sind tief in den Manteltaschen verborgen, die Schultern der Kälte trotzend hochgezogen, und der Betrachter ahnt, daß dieser Mann gegen den bitterkalten Wind anläuft. Menschliche Silhouetten sind in Donata Wenders Photographien häufig Zeichen jenseits einer definierbaren Zeitlichkeit, sie sind nicht mehr als ein flüchtiger Abdruck in einem nicht näher bestimmbaren Stadtraum: Wege kreuzen sich im Berliner Regierungsviertel, in Kreuzberg, an der Themse, auf der Place de la Concorde oder verlieren sich einsam im Schneegestöber. Häufig sind Donata Wenders photographische Streifzüge eine Spurensuche, auf der sie ihrer Umgebung habhaft werden möchte: Sie beobachtet Menschen, portraitiert ihre Selbstvergessenheit scheinbar im Vorbeigehen und möchte selber im photographischen Akt unbemerkt bleiben. Dabei bleiben ihre Bilder meist das Dokument eines Zwischenraumes, der die bloße Wirklichkeit in Poesie übersetzt, oft näher an Zeichnungen als an der unmittelbaren Konkretion von Photographie. Was bleibt ist die Stille, wenn in der Morgendämmerung ein letzter Nebelhauch über der Oder liegt, Samenkörner den Boden geräuschlos berühren oder die Tänzer der Pina Bausch Company konzentriert auf ihren Auftritt warten. Die Bilder von Donata Wenders gewähren sehr intime, fast private Einblicke. Sie weiß um den Zauber des kostbaren Moments, der allem innewohnt.

Donata Wenders (*1965) studierte Kamera und Theater in Berlin und Stuttgart. Seit 1999 waren ihre Photographien in zahlreichen Ausstellungen weltweit zu sehen, u.a. in Los Angeles, Tokio, Paris, Rom, München, Hamburg und Ulm. Dies ist ihre erste Ausstellung in Berlin. 2006 erschien ihr Buch „Islands of Silence“ im Prestel Verlag. Außerdem sind folgende gemeinsame Publikationen mit Wim Wenders erschienen: „Beyond the Clouds“, „My Time With Antonioni“, „Buena Vista Social Club“, „The Million Dollar Hotel“, „The Heart is a Sleeping Beauty“, und „Don’t Come Knocking“. Im Frühjahr 2012 wird das Buch „PINA“ bei Schirmer & Mosel publiziert. Donata Wenders lebt und arbeitet in Berlin.

Text: Laura Schmidt, Wenders Images

Ausgewählte Werke

 
  • Donata Wenders »The Back« Berlin 2006

    Silbergelatineabzug
    Bildmaß: 148 x 100 cm [H x B]
    Blattmaß: 171 x 120 cm [H x B]
    Edition: 7 + 2 AP

  • Donata Wenders »Winter in Kreuzberg« Berlin 2013

    Silbergelatineabzug
    Bildmaß: 17 x 18 cm [H x B]
    Blattmaß: 35 x 29 cm [H x B]
    Edition: 7 + 2 AP

  • Donata Wenders »Arijana Antunovic« Berlin 2008

    Silbergelatineabzug
    Bildmaß: 60 x 40 cm [H x B]
    Blattmaß: 76 x 54 cm [H x B]
    Edition: 7 + 2 AP